[Bücher] Sadie – Courtney Summers

Sadie
Verlag:
BELTZ & Goldberg
Erscheinungsdatum:
09.April 2018
Autor:
Courtney Summers
Preis: 16,95 €
Seitenanzahl: 359

Bewertung:

Romantik:
Spanung:
Action:
Handlung:
Gesamt:
star1star2star2star2star2
star1star1star1star1star1
star1star1star1star1star2
star1star1star1star1star1
star1star1star1star1star1

inhalt

Sadies Schwester Mattie wurde ermordet. Ihr Ziel ist es den Mörder zu finden und ihn umzubringen. Mit einer drogenabhängigen Mutter, die verschwunden ist und einem Leben im Trailer hat sie nichts mehr zu verlieren – denkt sie – und macht sich unter anderem Namen und veränderten Aussehen auf die Jagd nach ihm. Ihre Ersatzoma May Beth Foster sucht währenddessen verzweifelt nach ihr. Noch ein totes Mädchen kann sie nicht ertragen. Der Reporter West McCray kennt Matties Geschichte und bekommt den Auftrag mit der Hilfe von May Beth nach Sadie zu suchen. In seinem Podcast „The Girls“ rekonstruiert er die Anhaltspunkte von Sadie und hofft so sie wieder sicher nach Hause zu bringen. Eine spannende Schnitzeljagd von Hinweis zu Hinweis führt West langsam zur Wahrheit und Sadie immer näher an den Mörder ihrer Schwester.

meinung

Das Buch war zu keinem Moment langweilig. Schon von Anfang an konnten mich die Charaktere sehr mitreisen. Durch die Erzählungen aus Sadies Leben erhält man einen Einblick in ihre Lebensumstände und kann sich schnell ein Bild davon machen, unter welchen problematischen Situationen sie aufgewachsen ist. Das Buch spricht viele ernste Themen an und setzt sich damit auseinander. Aus diesem Grund sind Sadies Handlungen gut nachvollziehbar und man fiebert mit ihr mit. Über die Interviews im Podcast erhält man eine andere Perspektive auf Sadies Geschichte und erfährt auch neue Anhaltspunkte und Blickwinkel der Geschichte.

fazit

Es ist definitiv keine leichte Kost – dafür behandelt es viele heftige und psychologisch bedrückende Themen – aber genau das macht es definitiv zu einem Buch das man gelesen haben sollte. Als Leser wünscht man sich für Sadie und May Beth ein Happy End, was dazu beiträgt, dass man schnell die Zeit vergisst und das Buch in wenigen Stunden verschlungen ist. Durch den Wechsel zwischen Sadies Sicht und dem Podcast wird zusätzlich eine Spannung aufgebaut, die es fast unmöglich macht das Buch wegzulegen.

Leave a Reply